Ildikó von Kürthy

Ildikó von Kürthy

8. April 201817 UhrAltes Theater, Magdeburg

"Hilde und ich: Wir sind vom Hundefrisör beschimpft worden und waren die Stars in der Selbsthilfegruppe für schüchterne Welpen. Wir haben beim Hunderennen gegen einen Spaniel namens Joe Cocker verloren, sind von einem übergriffigen Mops belästigt worden und mussten uns gegen Rasse-Frauchen wehren, die immer alles besser wissen", schreibt Ildikó von Kürthy in ihrem neu erschienenen Roman "Hilde - Mein neues Leben als Frauchen".

Um hier ihre neustes Meisterwerk zu präsentieren, kommt die freie Journalistin, welche in Hamburg lebt, endlich nach Magdeburg. Ihre Bestseller wie "Herzsprung" (2002), "Schwerelos'" (2009) oder "Sternschanze" (2015) wurden mehr als fünf Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Ihr Roman "Mondscheintarif" (2010) wurde sogar fürs Kino verfilmt.

Ildikó von Kürthy
Foto: © Frank Grimm